Vier Fotos im März 2019

#1 – Geteilt

Ich zeige hier vier Bilder des Monats, die tatsächlich in dem jeweiligen Kalendermonat entstanden sind. Sie sind meine persönliche Wahl und diejenigen, die mir zum Zeitpunkt der Auswahl am besten gefallen haben.

#2 – Zwei

#3 – Blick zum See Genezareth

#4 – Bedeckt

Werbeanzeigen

Vier Fotos im Februar 2019

Ich zeige hier vier Bilder des Monats, die tatsächlich in dem jeweiligen Kalendermonat entstanden sind. Sie sind meine persönliche Wahl und diejenigen, die mir zum Zeitpunkt der Auswahl am besten gefallen haben.

#1 – Spiraltreppe

#2 – Abendrot

#3 – Schwarzwald

#4 – Ruine Burg Waldau

Vier Fotos im Januar 2019

Ich zeige hier vier Bilder des Monats, die tatsächlich in dem jeweiligen Kalendermonat entstanden sind. Sie sind meine persönliche Wahl und diejenigen, die mir zum Zeitpunkt der Auswahl am besten gefallen haben.

#1 – Naturdenkmal

VG_850_7480on1_500px

Die 1000jährige Linde in Waldems-Reinborn

#2 – Eichelhäher

VG_500_1197on1_500px

Im Garten

#3 – Baumschatten

VG_850_7361on1_500px

Auf dem Disibodenberg

#4 – Reliquienschrein

VG_850_7423on1_500px

In der Kirche St. Hildegardis in Rüdesheim-Eibingen

Die Schönheit im Gartenreich Wörlitz

VG_850_1660_on1_nc_landscape.jpg

Ein Teil des Wörlitzer Parks aufgenommen vom Bibelturm der St. Petri Kirche.

Das Gartenreich Wörlitz, gelegen im heutigen Sachsen-Anhalt zwischen Elbe und Mulde, ist zusammen mit der Stadt Dessau seit dem Jahr 2000 Weltkulturerbe. Es umfasst neben dem Wörlitzer Park Schloss Oranienbaum und das Luisum, die weiteren Stätten wie Mosigkau, Georgium, Stieglitzer Berg und Großkühnau werden hier nicht betrachtet.

Die Unesco stellt fest: „Das Gartenreich Dessau-Wörlitz ist ein herausragendes Beispiel für die Umsetzung philosophischer Prinzipien der Aufklärung in einer Landschaftsgestaltung, die Kunst, Erziehung und Wirtschaft harmonisch miteinander verbindet.“

Bis vor einem Jahr kannte ich „Wörlitz“ nicht. Erst ein ausgezeichnetes Buch „Wörlitz – Eine Annäherung“ über das Gartenreich mit Fotos von Janos Stekovics und Texten von Thomas Weiß, dem damaligen Direktor der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat uns auf das Gartenreich aufmerksam gemacht. Ende August 2018 sind wir hingefahren und ich war mit Janos Stekovics einen ganzen Tag dort auf Fototour.

Für alle, die nicht gerne durch viele Seiten blättern, um sich die Fotos anzuschauen und auch nicht den Text lesen wollen, gibt es hier eine Diaschau der Bilder, auch einzeln zu betrachten und mit 2.000 Pixel Bildbreite:
www.kreartiv.com/fotofile/woerlitz

Weiterlesen

Garten der Schmetterlinge

Bild 1

In Bendorf-Sayn gibt es seit 1987 den Garten der Schmetterlinge. Ich war jetzt zum ersten mal dort und habe ein paar Fotos mitgebracht.

Alle sind mit dem Sigma 180 mm Makro an der D850 aufgenommen. Ich habe bewusst oft mit sehr offener Blende fotografiert.

Bei einigen Schmetterlingen konnte ich die Namen herausfinden, andere kenne ich nicht. Leider gibt es dort zu den Schmetterlingen im Garten sehr wenig Informationen und die Webseite ist in dieser Beziehung auch nicht erhellend. Ein Besuch dort lohnt!

Wenn jemand die Namen kennt, bin ich für eine Nachricht dankbar.

Weiterlesen

Anleitungen und Informationen zu ON1 Photo RAW

02-08-_2018_15-00-31.jpg

Seit Ende 2016 nutze ich zur Bearbeitung meiner Fotos ON1 Photo RAW und bin damit sehr zufrieden. Einen Erfahrungsbericht darüber habe ich hier schon veröffentlicht.

Ich habe jetzt begonnen – in Abstimmung und mit Unterstützung von ON1 – Informationen und Anleitungen (Wie mache ich das mit ON1 Photo RAW?) in einem YouTube-Kanal zu sammeln und zu veröffentlichen. Mein Anliegen ist es, diese gute Software, die es leider nur in Deutsch gibt und von der sehr viele gute Erklär-Videos in Englisch vorhanden sind, auch denen zugänglich zu machen, für die Englisch eine Einstiegshürde ist.

Die ersten Videos sind jetzt hier verfügbar. Ich freue mich, wenn ihr dort immer mal wieder reinschaut. Ich versuche jede Woche etwas Neues zu zeigen und zu erklären.

Wer Fragen hat: Ich beantworte alle Fragen gerne!

Zwei Tage in Berlin und Potsdam

VG_850_2853v1_on1_nc_landscape

Am ersten Juni Wochenende war ich auf einer Fotografier-Tour in Berlin. Ich habe die Stadt schon oft besucht, das erste Mal 1964, dann in in unregelmäßigen Abständen für Messen, Seminare und andere Besuche, aber niemals nur um dort zu fotografieren. Ein Freund hat mich begleitet und mir seine beliebtesten Orte gezeigt. Ich denke, es sind Orte dabei, welche vielleicht als Anregung und bei einem Besuch in Berlin hilfreich als Empfehlung dienen können.

Tag 1 – Berlin

Haus der Kulturen der Welt

Erster Stopp war das Haus der Kulturen der Welt, von den Berlinern auch gerne „schwangere Auster“ genannt. Es wurde 1957 als amerikanischer Beitrag zur Internationalen Bauausstellung errichtet. Ein einzigartiger Bau und von allen Seiten fotogen.

VG_850_2841_on1_nc_landscape

Aufgang

Weiterlesen

Im Raps

Fast jedes Jahr fotografiere ich Rapsfelder. Die Farben und Formen sind immer wieder faszinierend. Leider ist beim Rapsanbau aber der Einsatz von Pestiziden problematisch. Es gibt keine andere Ackerkultur, bei der so viel gespritzt wird. Viele Blüten des bei Bienen als Nektarquelle beliebten Rapses enthalten dann Pestizidreste.

Weiterlesen