Meine Fotos des Monats

Hervorgehoben

Ich möchte beginnen jeweils vier Bilder des Monats, die tatsächlich in dem jeweiligen Kalendermonat entstanden sind, hier zu zeigen. Sie sind meine persönliche Wahl und diejenige, die mir zum Zeitpunkt der Auswahl am besten gefallen haben.

September 2017

#1- In Eile

VG8_4522_on1_1000

#2 – Gehen

VG5_4364_on1_1000

#3 – Springbrunnen

VG5_4350_on1_1000

#4 – Auf der Schiffschaukel

VG8_5067_on1_1000

Weiterlesen

Advertisements

Sri Lanka – Die vierte Kolonisierung eines tropischen Paradieses

vg8_6806_on1_1000

Bericht über eine Privatreise (17.1 bis 4.2.2017), in der die Schönheit und Vielfalt der Natur die vorherrschenden Eindrücke lieferten

Der Gegensatz ist groß, wenn man im Winter aus dem frostigen Europa in ein Land mit tropischem Monsunklima reist. Temperaturen um die 30 Grad im ganzen Jahr und hohe Luftfeuchtigkeit: das muss man lieben!

Sri Lanka hat im Südwesten eine immerfeuchte Zone und im  Südosten, Osten und Norden eine trockenere, wechselfeuchte Zone. Diese Unterschiede kommen durch das zentrale Bergland, in dem auf Grund der Höhenlage gemäßigtere Temperaturen herrschen, zustande, da der Südosten, Osten und Norden im Regenschatten des Gebirges liegen. Sri Lanka ist Biodiversitäts-Hotspot in Asien.

Weiterlesen

Sonnenblumen

VGO_9649_1000

An vielen Orten findet man heute Sonnenblumenfelder. Entweder werden sie angepflanzt zum selbst Blumen pflücken und eine Kasse steht neben dem Feld für die Bezahlung oder sie werden gepflanzt als Ölfrucht. Allerdings sieht man immer weniger solche Felder. Dazu kommt noch, dass die meisten Sonnenblumen keinen Nektar mehr liefern, da sie für die Ölgewinnung optimiert sind und fallen somit als Nahrung für die Insekten weg. Schön sehen sie aus, die Sonnenblumen und sind hervorragende Fotomotive.

Weiterlesen

Blühende Landschaft

VGO_9560_1000

Ist ihnen schon aufgefallen, dass nicht mehr so viele Insekten an den Autoscheiben zerschellen wenn man länger fährt? Haben sie schon bemerkt, dass es nicht mehr überall summt und brummt?

Der Rückgang der Insekten ist ein Zeichen für einen dramatischen Wandel, da sich in den letzten Jahrzehnten die Situation nicht nur für Honig- und Wildbienenarten, sondern für alle Nektar und Pollen sammelnden Insekten schleichend ständig immer mehr verschlechtert hat.

Weiterlesen

Altstadt-Open-Air – Idstein 2016

VGO_9035_1000

In Idstein ist schon seit mehr als 30 Jahren „Hessen-Jazz“. In den letzten Jahren hat es sich gewandelt zum Open-Air-Konzert auf sechs Bühnen in der Altstadt und es wir kaum mehr Jazz gespielt, sondern Rock, Pop und was sonst junge Leute anzieht. Und vor allem ist es laut. Ich war lange Jahre genau deswegen nicht mehr dort, habe aber in diesem Jahr am Samstagabend eine Fototour an den Konzertbühnen gemacht.

Hier eine Auswahl meiner Fotos.

Weiterlesen

Raps oder die Industrialisierung der Landwirtschaft

VG7_6690_1000

Der Leitartikel in der FAZ von heute hat mich dazu angeregt die Rapsfelder in unserer Gegen zu fotografieren. Schön sind sie. Blauer Himmel, gelber Felder, weiße Wolken – schöne Kontraste für herrliche Landschaftsbilder.

Aber: „Vom Acker muss beziehungsweise soll immer mehr Material kommen: Essen, Energie, Sprit, Stoff und Plastikersatz. Das Land wird zum Industriegebiet, subventioniert unter dem Schlagwort „Bioökonomie“. Doch das hat einen Preis. Den zahlt das Land. Es verliert Kulturlandschaften aus bäuerlichen Zeiten. Damit taugt es, in weiten Teilen des Landes, nicht mehr als das Gegenbild zur industriellen Moderne, als das es im kulturellen Gedächtnis geblieben ist.“ Das schreibt Jan Grossarth in seinem Leitartikel. Weiterlesen