Blühende Landschaft

VGO_9560_1000

Ist ihnen schon aufgefallen, dass nicht mehr so viele Insekten an den Autoscheiben zerschellen wenn man länger fährt? Haben sie schon bemerkt, dass es nicht mehr überall summt und brummt?

Der Rückgang der Insekten ist ein Zeichen für einen dramatischen Wandel, da sich in den letzten Jahrzehnten die Situation nicht nur für Honig- und Wildbienenarten, sondern für alle Nektar und Pollen sammelnden Insekten schleichend ständig immer mehr verschlechtert hat.

Weiterlesen

Advertisements

Erfahrungsbericht Saal-Digital Fotobuch: Besser geht‘s nicht

22-07-_2016_17-42-13

Hier der Link zum Blättern im fertigen Fotobuch „Die Würde des Menschen ist unantastbar“.

Seit dem 9. Juli 2016 gibt es bei Saal Digital die Aktion „Tester gesucht: Große Fotobuchaktion mit Saal Digital“. Man muss sich bewerben mit einer Idee für das Fotobuch und erhält dafür einen 40 Euro Fotobuchgutschein. Die Gegenleistung dafür ist ein Erfahrungsbericht, den man an Saal Digital schickt und auf seiner eigenen Webseite oder in einem Blog veröffentlicht.

Erfahren habe ich von der Aktion über das Netzwerk Fotografie /Nikon Community. Dort bin ich Mitglied im Nikon-Club und diskutiere hier mit Menschen, die gleiche Interessen haben um meine fotografischen Fähigkeiten zu verbessern. Im Nikon-Club veröffentliche ich auch Rezensionen von Fotobüchern.

 

Weiterlesen

Altstadt-Open-Air – Idstein 2016

VGO_9035_1000

In Idstein ist schon seit mehr als 30 Jahren „Hessen-Jazz“. In den letzten Jahren hat es sich gewandelt zum Open-Air-Konzert auf sechs Bühnen in der Altstadt und es wir kaum mehr Jazz gespielt, sondern Rock, Pop und was sonst junge Leute anzieht. Und vor allem ist es laut. Ich war lange Jahre genau deswegen nicht mehr dort, habe aber in diesem Jahr am Samstagabend eine Fototour an den Konzertbühnen gemacht.

Hier eine Auswahl meiner Fotos.

Weiterlesen

Raps oder die Industrialisierung der Landwirtschaft

VG7_6690_1000

Der Leitartikel in der FAZ von heute hat mich dazu angeregt die Rapsfelder in unserer Gegen zu fotografieren. Schön sind sie. Blauer Himmel, gelber Felder, weiße Wolken – schöne Kontraste für herrliche Landschaftsbilder.

Aber: „Vom Acker muss beziehungsweise soll immer mehr Material kommen: Essen, Energie, Sprit, Stoff und Plastikersatz. Das Land wird zum Industriegebiet, subventioniert unter dem Schlagwort „Bioökonomie“. Doch das hat einen Preis. Den zahlt das Land. Es verliert Kulturlandschaften aus bäuerlichen Zeiten. Damit taugt es, in weiten Teilen des Landes, nicht mehr als das Gegenbild zur industriellen Moderne, als das es im kulturellen Gedächtnis geblieben ist.“ Das schreibt Jan Grossarth in seinem Leitartikel. Weiterlesen

Das Gartenfotobuch – Fotografieren im Wandel der Jahreszeiten

VG7_6528_1000

Autor: Karen Meyer-Rebentisch (dpunkt.verlag GmbH; Auflage: 1 (28. April 2016),
ISBN-10: 3864903394, ISBN-13: 978-3864903397)

Rezension von Volker und Edith Gottwald

Das Buch bietet einen interessanten Ansatzpunkt, die Fotografie im Garten als Schwerpunkt zu betrachten, die fotografischen Herausforderungen zu erklären und Lösungsansätze anzubieten. Das Layout des Buches ist hervorragend gelungen. Besondere Highlights sind die Erläuterungen der fotografischen Technik und die Vergleiche von Motiven bei verschiedenen Einstellungen und deren Bewertung.

Weiterlesen

Rund um den Henningerturm

VG7_6332_1000

… hieß das Radrennen am 1. Mai in Frankfurt und im Taunus früher. Heute heißt es „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“. Die Henninger Brauerei gibt es ja nicht mehr und den Turm auch nicht. Aber am 1. Mai wird immer noch Fahrrad gefahren

Ich habe mich mal bei bei ein paar Sportaufnahmen ausprobiert. Die Fotos entstanden an der Kreuzung der B8 mit der L 2023 bei Glashütten-Oberems.

Weiterlesen

Alte Dorfansichten in Hessen

Im Hessenpark in Neu-Anspach

VGO_5879_1000

Meine Idee bei dieser Fotoserie war sowohl beim Fotografieren als auch bei der Bildbearbeitung den Eindruck zu erzeugen als wären das wirklich alte Dorfansichten.
Die Herausforderung dabei war so wenig wie möglich „Modernes“ im Bild einzufangen. Die Gebäude im Hessenpark haben zusätzlich alle Informationstafeln, die nützlich sind für den Museumsbesucher aber weniger nützlich für den, der sie nicht im Bild haben will. Dann haben alle Häuser moderne Blitzableiter und sind natürlich oft neu gestrichen und sauber verputzt. Einiges könnte man noch versuchen weg zu retuschieren, aber das war mir erst einmal zu viel Aufwand. Für die Bildbearbeitung hat sich natürlich die Darstellung in Schwarz-Weiß angeboten.

Weiterlesen